Sonntag, 1. September 2013

Topfentorte















Zum großen Familienfest kam eine Topfentorte "Lisi" mit.
... und natürlich ein Zwetschkenfleck...
Ein Bisquit -Ananaskuchen und ein Apfelkuchen waren schon da.
Und der perfekte, physikalische Schweinsbraten,  
und die Semmelknödel 
und die frischen Salate aus dem Garten 
und die Polentaschnitten 
vor den Mehlspeisen
waren unbeschreiblich gut.

Zutaten:
Mürbteig:
 80g glattes Mehl
 80g griffiges Mehl
 60g Feinkristallzucker 
120g Butter (kalt)
1      Ei

In dieser Reihenfolge rasch zu einem Teig verkneten
und ca. 30 Minuten in Frischhaltefolie im Kühlschrank rasten lassen.

Fülle:
130g Butter (bei niedriger Temperatur geschmolzen und leicht abgekühlt)
3 Eier (trennen)
500g Topfen (20%)
125g + 125g Feinkristallzucker 
1/2 P. Vanillepuddingpulver
1 Zitrone (Bio)
1 TL Grieß
(Rosinen)
Minzeblätter und Staubzucker zum Dekorieren

Zubereitung:
Den Teig rund ausrollen und eine Springform (24 cm) damit auslegen.
Einen ca. 4 cm hohen Rand mit einplanen.
Bei Obauers wird jetzt blind vorgebacken (180 Grad 10 Minuten).
Ich mache das nicht, weil dann immer der Rand absinkt.
So viele Blindbackkugeln, dass das nicht passiert,
kann ich gar nicht hinein geben. 
Ich backe nicht vor sondern alles zusammen. 
Gelingt gut.

Für die Fülle:
Topfen, 125g Zucker, Puddingpulver, Dotter, (Rosinen), Saft und Schale einer Zitrone und den Grieß verrühren.Butter langsam einrühren.
Eiklar zu einem steifen Schnee rühren und dann den  restlichen Zucker 
unterheben.
Unter die Creme ziehen.
Fülle auf dem Tortenboden verteilen und 
bei 180 Grad- 50 Minuten -Ober und Unterhitze- Mitte  backen.
Die ersten 10 Minuten die Backofentür einen Spalt offen lassen!
Sollte die Torte gegen Ende zu braun werden, 
einen Backpapierbogen, mit kleinen Loch in der Mitte, darüber legen.
Torte abkühlen lassen und servieren.
Man kann die Torte auch mit frischen Minzeblättern dekorieren 
und mit Staubzucker bestreuen.
Ich habe die Torte schon am Vortag zubereitet und 
über Nacht in den Kühlschrank gestellt. 
Funktioniert wunderbar.
Der einzige Nachteil an dieser Torte ist, 
dass sie sich nicht lange hält- sobald sie auf den Tisch kommt.
Voilà!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen